MENU
Zurück zur Übersicht

Björn Gabriel

Plattform

Theater

Das Institut zur Gestaltung theatraler Zukunftsvisionen
Die "unendlichen Weiten der virtuellen Landschaften" bieten Möglichkeiten, Theaterräume um ein Vielfaches zu erweitern.
Gesellschaftliche und somit auch künstlerische Parameter befinden sich seit Jahren in einem strukturellen Wandel. Um die ästhetischen und inhaltlichen Veränderungen künstlerisch zu behandeln, erfordert eine performative Umsetzung auch ein zeitgemäßes Know-how. Die Plattform steht Kulturschaffenden als Labor zur Verfügung, zeitgenössische Ästhetiken zu erproben und neue Erzählweisen zu entwickeln.

Auch bestehende Produktionen können im Rahmen ihrer Ästhetik für den virtuellen Raum adaptiert werden, sodass sie beispielsweise auch Interaktionen der Zuschauenden ermöglichen.

So bietet die Plattform – online – Räume, nicht nur zur Präsentation, sondern auch zur Partizipation – denn auch die Erforschung neuer Wege zu einer Publikums-NEU- und -RÜCKgewinnung sind ein aktuelles Anliegen.