MENU
Zurück zur Übersicht

Birgit Götz

UN_SICHTBAR

Tanz Theater Prämiert

Eine Recherche über die Wechselwirkungen zwischen Künstler*innen und Zuschauer*innen und deren Neuausrichtung in pandemischen Zeiten.

Wir müssen neu denken, flexibler werden und anders sehen lernen. Das hat uns Corona gezeigt. Die Wahrnehmung des öffentlichen Raums, auch als Ort theatraler Performance, hat spätestens jetzt neue Bedeutung erlangt und fordert Künstler*innen und Publikum gleichermaßen heraus. Darstellende Kunst im öffentlichen Raum verändert den Dialog und das Aushandeln der Grenzen zwischen Künstler*innen, Ort und Publikum und kann eine Chance sein, die Identitäten aller Beteiligten neu zu definieren. Zugrunde liegt bei beiden beteiligten Gruppen die Wechselwirkung zwischen ihnen und deswegen lassen sich neue Wege auch nur gemeinsam gehen.

UN_SICHTBAR ist eine Recherche, die potenzielle Alltagsorte in Dortmund hinsichtlich ihrer Eignung für theatrale Neuausrichtungen betrachtet und vergleicht und impulsgebend für wegweisende Formate der darstellenden Kunst ist.

Birgit Götz ist Choreografin und Performerin für Bühne und Raum. Sie lebt und arbeitet in Dortmund und ist über die Stadtgrenzen hinaus in vielen Projekten als darstellende Künstlerin tätig. Ihr Schwerpunkt sind spartenübergreifende Projekte, die gesellschaftlich relevante Themen künstlerisch fokusieren.

vier-d.info