MENU
Zurück zur Übersicht

Tina Dunkel

out of soliloquy

Bildende Kunst Performance

Performative Vernetzungs-Spaziergänge
"Die Sichtbarkeit des Unsichtbaren": Ein unsichtbares Virus bedroht Kunst und Künstler*innen mit Sichtbarkeitsentzug. Deshalb müssen wir raus – auf die Straße oder in den Wald oder in den Park: spazieren gehen mit einer anderen Person, ein (Vernetzungs-)Spaziergang, der sich zwischen Performance, Artist-Talk, Moving Image und Kollaboration bewegt.

Das Spiel beginnt, indem ich Kontakt zu einer kunst- bzw. kulturschaffenden Person aus Dortmund aufnehme. Wird die Kontaktaufnahme erwidert, verabreden wir Zeit- und Treffpunkt für den Spaziergang und legen einen Spielplan fest. Mögliche Szenarien? Die Spieler*innen einigen sich auf ein virulentes oder virenfreies Thema, gehen schweigend oder in utopischen Gedanken wandernd bestimmte oder zufällig sich ergebende Wege.

Tina Dunkel hat bis 2018 Freie Kunst an der Kunstakademie in Münster studiert und arbeitet multimedial. Seit 2008 ist sie Mitherausgeberin des Magazins ARTIC – Texte aus der fröhlichen Wissenschaft.

www.tinadunkel.com